Holztor bauen: Checkliste, Schritt-für-Schritt-Plan und Bauzeichnung

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest

“Hilfe! Ich möchte ein Holztor bauen, aber ich weiß nicht, wie ich anfangen soll”.

Ja, solche Hilfeschreie finde ich öfters in meinen Mails. Und nun auch ein paar Mal über ein selbstgebautes Holztor. Also Zeit, um dazu einen ausführlichen Artikel mit Tipps und Bauzeichnungen zu schreiben.

Um gleich mit der Tür (oder ähm… Tor) ins Haus zu fallen: Ein Holztor zu bauen ist überhaupt nicht schwierig. Folgen Sie einfach den Schritten, dann machen Sie es im Handumdrehen.

Ein eigenes Gartentor selber bauen ist viel billiger als ein neues bauen zu lassen oder im Baumarkt zu kaufen. Und Sie können die Holzart und das Aussehen vom Gartentor selbst bestimmen.

Auf dieser Seite beantworte ich auch die Frage “wie man ein Tor aufhängt”. Und Sie erhalten Tipps, wie Sie in einem Arbeitsgang einen dazu passenden Zaun bauen können (falls Sie noch keinen haben).

Am Schluss habe ich auch noch ein Bonusprojekt für Sie. Schnell weiter lesen!

Wie kann ich ein Holztor bauen?

Ist ein Gartentor Holz bauen schwierig? Nein, ganz und gar nicht. Es ist sogar ein wirklich sehr schönes Do-it-yourself Projekt. Bevor Sie jedoch damit anfangen und Ihr Gartentor selber bauen, müssen Sie einige Aspekte beachten. Zuerst werden wir uns ansehen, welche Holzart und -farbe sich am besten für Ihr neues Gartentor eignet. Wenn Sie ein Tor aus einer Holzart bauen, die nicht so gut zum Garten passt, dann wird Ihr neues Holztor keine schöne Ergänzung sein.

Gehen Sie zum Baumarkt und suchen Sie nach einer Holzart, die gut zu Ihrem bestehenden Gartenzaun passt. Können Sie sie nicht finden? Machen Sie dann ein Foto von dem Holz und zeigen Sie es einem Mitarbeiter des Baumarktes. Der Mitarbeiter kann Ihnen vielleicht dabei helfen, eine passende Holzart und Farbe zu finden, damit Sie dann Ihr Gartentor selber bauen können. Sie können Ihrem Tor die gewünschte Farbe natürlich auch dadurch geben, indem Sie es streichen. Im weiteren Verlauf werde ich Ihnen zeigen, worauf Sie bei einer völlig neuen Situation achten müssen.

Es gibt eine Reihe von Bauzeichnungen, um ein Hoftor Holz selber bauen zu können. Nicht jede Konstruktionszeichnung hat die richtigen Maße für das Holztor bauen, das Sie suchen. Deshalb müssen Sie es zunächst messen, welche Abmessungen Ihr Hoftor Holz haben sollte. Dann suchen Sie in meinem Bauzeichnungspaket nach dem Bauplan mit den Abmessungen, damit Sie das Gartentor aus Holz selber bauen. Sie können die richtigen Abmessungen nicht auf der Bauzeichnung finden? Dann können Sie diese Maße proportional anpassen, so dass Sie die Bauzeichnung  immer noch für den Bau von Ihrem neuen Tor verwenden können!

Direkter Zugriff auf das gesamte Paket der Bauzeichnungen? Das geht mit diesem Link!

Holztor selber bauen
Holztor selber bauen

Bestimmung der Holzart

Vorhin habe ich Ihnen beschrieben, worauf Sie bei der Bestimmung Ihrer Holzart in einer bestehenden Situation achten sollten. Wenn Sie also beispielsweise nur ein Tor in Ihrem Zaun ersetzen wollen. Aber nehmen wir an, dass es sich um eine völlig neue Situation handelt. Dann gibt es noch einige andere Faktoren, die Sie beachten sollten.

Einige der Fragen, die Sie sich stellen sollten, sind:

  1. Wie hoch ist mein Budget?
  2. Wie haltbar sollte mein Tor sein?
  3. Was passt zu mir?

Wie hoch ist mein Budget?

Wenn Sie nur über ein sehr geringes Budget verfügen, werden Sie sich für die billigeren Holzarten wie imprägnierte Fichte oder Kiefer entscheiden. Wenn Ihr Budget groß genug ist, werden Sie sich eher für das Hartholz entscheiden.

Wie haltbar sollte mein Holztor sein?

Wie lange soll Ihr Tor mindestens halten? Planen Sie einen baldigen Umzug oder ändern Sie gerne oft alles, dann ist die Entscheidung für eine billigere Holzart klug. Wenn Sie wollen, dass Ihr Tor lange hält, dann werden Sie sich für eine Hartholzart entscheiden und der Preis wird ebenfalls höher sein. Wenn Sie jedoch Ihr Gartentor selber bauen, können Sie Ihre Kosten reduzieren. Lesen Sie den nachstehenden Schritt-für-Schritt-Plan.

Was passt zu mir?

Sehr wichtig ist die Frage, was zu Ihnen passt. Das ist sehr persönlich. Dabei kann niemand für Sie eine Wahl treffen. Was gefällt Ihnen? Douglas, Fichte, Kiefer oder Hartholz?

Machen Sie selbst einen Doppelport
Machen Sie selbst einen Doppelport

Schritt-für-Schritt-Plan für ein Holztor selber bauen

  1. Bestimmen Sie den Standort
  2. Legen Sie die Maße fest
  3. Gewünschtes Material
  4. Holztor bauen
  5. Holztor positionieren und aufhängen
  6. Endbearbeitung

Schritt 1: Bestimmen Sie den Standort

Der Standort Ihres Tors ergibt sich oft sehr logisch, wenn es sich beispielsweise um die Ausfahrt bei Ihrer Garage oder um eine Brandschneise handelt. Natürlich kann es auch um ein Tor oder einen Zaun zu einer Weide gehen oder bei einen Damm zwischen zwei Gräben.

Jedoch ist der Standort nicht immer so offensichtlich. Wenn Sie ein neu gebautes Haus haben, dann müssen Sie sich alles genau ansehen. Schauen Sie in diesem Fall nach einem Standort, von dem Sie am schnellsten zur öffentlichen Straße kommen. Sie können es dann auch gleich bei der Planung Ihres Gartens berücksichtigen.

Schritt 2: Legen Sie die Maße fest

Bei den Maßen Ihres Tors ist es wichtig, den Zweck Ihres Tors zu berücksichtigen. Wenn Sie ein Hoftor selber bauen und beispielsweise ein Motorrad mit Beiwagen haben, dann brauchen Sie ein Doppeltor. Dann müssen sie ein zweiflügeliges Gartentor selber bauen.

Wenn es aber nur ein Tor sein soll, durch das man mit Fahrrädern, Mülltonnen und Schubkarren hindurch muss, dann reicht ein einziges Tor von 1 Meter Breite.

Ein Tor für ein Auto ist natürlich auch ein Doppeltor und ein Zufahrtstor.

Manchmal möchte man ein Tor genau zwischen zwei bestehende Mauern setzen. In diesem Fall sind die Maße für das Tor entscheidend. Denken Sie dann daran, dass Sie genügend Spielraum zwischen Tor und Wand für die Scharniere lassen.

Schritt 3: Gewünschtes Material

Die von Ihnen gewählte Holzart bestimmt die Lebensdauer Ihres Tors. Hartholz hält viel länger als Kiefernholz oder Gerüstholz. Douglas liegt dort dazwischen. Wenn Sie sich für Fichte entscheiden und eine dicke Farbschicht aufbringen, macht das für die Lebensdauer von Ihrem Gartentor natürlich auch viel aus.

Schritt 4: Holztor bauen

Wie können Sie das Holz Gartentor selber bauen? Wenn Sie auf der Grundlage einer unserer Zeichnungen arbeiten, haben Sie zunächst alles nach der Stückliste in die richtige Größe für das Holz Gartentor gesägt. Bringen Sie die Kerben und Zapfenverbindungen an, wo dies erforderlich ist. Dann beginnen Sie mit der Herstellung des Holztürrahmens. Dazu wird der Rahmen auf einen flachen Boden gelegt. Legen Sie sich zuerst alles so zurecht, um zu wissen, ob alles passt.

Dann wird der Rahmen zusammengeleimt und verschraubt. Überprüfen Sie den Rahmen mit einem rechten Winkel, damit Sie sicher sind, dass alles rechtwinklig ist. Dann schrauben Sie die Bretter auf dem Torrahmen fest.

Machen Sie eine Aussparung für das Türschloss. Ein Türschloss mit einer Tiefe von 55 mm ist völlig ausreichend. Bohren Sie die Öffnung für das Schloss aus und entfernen Sie das restliche Holz mit einem scharfen Meißel. Stellen Sie sicher, dass die Frontplatte gut versenkt werden kann.

Verwenden Sie dazu einen Fräser mit einem Durchmesser von 20 mm oder wenn die Breite der Abdeckplatte größer ist, wählen Sie diese Größe als Durchmesser. Halten Sie das Türschloss an die Seite des Tors und übertragen das Loch für den Türgriff und für das Schloss, indem Sie mit einem Bleistift oder Kugelschreiber einen Markierungspunkt setzen. Dort bohren Sie ein Loch in der Größe des Lochs für das von Ihnen gekauften Schloss. Setzen Sie das Türschloss ein und schrauben es fest.

Rahmen für Holztor machen
Rahmen für Holztor machen

Schritt 5: Gartentor Holz positionieren und aufhängen

Pfosten aufstellen

Graben Sie Löcher in den Boden, wo Sie die Pfosten aufstellen wollen, an denen Sie das Tor aufhängen. Das machen Sie mit einem Spaten, damit Sie ein ausreichend großes Loch haben, um die Pfosten zu platzieren, und Sie haben dann noch genug Platz, um einige Säcke mit gebrauchsfertigem Schnellbeton rund um die Pfosten zu gießen. Das ist optimal, um sie schnell zu fixieren. Natürlich achten Sie darauf, dass die Pfosten auf gleicher Höhe sind.

Verstärken Sie die Pfosten mit provisorischen Verstrebungen, damit sie nicht wegrutschen. Um die Stabilität zu gewährleisten, legen Sie einen Balken auf die oberen Enden der Pfosten, so dass Sie einen schönen soliden Rahmen erhalten, damit Ihr Tor stabil bleibt.

Scharniere anbringen

Bestimmen Sie die Position des unteren Klobens an den Pfosten und schrauben Sie ihn fest. Messen Sie dann die Position für das untere Ladenband, zeichnen Sie sie auf dem Tor ein und schrauben Sie das Ladenband fest. Sorgen Sie dafür, dass unter dem Tor noch genügend Platz vorhanden ist, damit sich das Tor gut bewegen kann. Meistens wählt man einen Abstand von 5 bis 10 cm zwischen der Unterseite des Tors und dem Pflaster. Sollte das Straßenpflaster im Winter einfrieren, bekommen Sie keine Probleme.

Bestimmen Sie dann die Position des oberen verstellbaren Ladenbands und schrauben Sie es ebenfalls an das Tor. Stellen Sie das Tor nun auf den unteren Kloben, dann können Sie die Position des oberen Klobens bestimmen und ihn anschrauben. Sie haben die Möglichkeit, den Kloben so zu platzieren, dass Sie das Tor leicht herausheben können. Manchmal entscheiden sich die Leute aber auch dafür, den Kloben mit dem Stift nach unten anzubringen, was es unmöglich macht, das Tor herauszuziehen. Das hat den Vorteil, dass das Tor dann besser vor Einbrechern geschützt ist.

Anpassung des Tors

Nachdem Sie das Tor im Rahmen an die Pfosten aufgehängt haben, können Sie die verstellbaren Scharniere so einstellen, dass das Tor eine waagerechte Position bekommt. Wenn Sie ein Doppeltor haben, müssen Sie auch darauf achten, dass beide Oberkanten auf der gleichen Höhe sind. Das kann zwar ein wenig Anpassungsarbeit bedeuten, aber es ist danach besser.

Boden- und Heckriegel montieren

Befestigen Sie einen Bodenriegel am Tor, damit das Tor nicht plötzlich aufgeweht werden kann. Der Bodenriegel muss ein Stück weit in den Boden hinein reichen. Hierzu eignet sich ein Edelstahlrohr mit 21,3 x 2 mm als Öffnung. Mit dem Rohr kommen Sie tief (ca. 50 cm) in den Boden, so dass es sehr fest sitzt. Lassen Sie es aber nicht über das Pflaster hinausragen, denn im schlimmsten Fall könnten Sie einen platten Reifen bekommen, wenn Sie mit Ihrem Fahrrad oder Auto darüber fahren.

Bringen Sie einen zweiten Riegel oben am Tor an und befestigen Sie ihn am oberen Rahmen, an dem Sie das Tor einhängen.

Wenn Sie ein Doppeltor haben, ist es ratsam, dieses bei den beiden Toren zu tun. Allerdings sollten Sie selbst entscheiden, ob dies für Ihre Situation notwendig ist.

Eine Rolle unter dem Tor anbringen

Wenn Ihr Tor sehr schwer ist, kann es richtig sein, eine Rolle unter Ihr Tor zu setzen. Diese Rolle fährt mit, wenn Sie das Tor öffnen und hält Ihr Tor auf der richtigen Höhe. Wenn Ihr Tor eine große Spannweite zu überbrücken hat, ist es zu empfehlen. Die Wahrscheinlichkeit, dass Ihr Holztor sonst bald durchhängt, ist real. Die Rollen werden im Handel als Laufrollen für Holztore oder als Stützräder verkauft.

Einstellung des Schlosses

Nachdem Sie die obigen Schritte alle ausgeführt haben, ist es nun an der Zeit, Ihr Schloss einzurichten. Bei einem einzelnen Tor tun Sie dies, indem Sie das Tor fast schließen und die Position des Türschlosses übertragen. Bestimmen Sie dann, wie Sie es haben wollen, damit das Tor gerade im Rahmen sitzt, nicht schief. Zeichnen Sie alles ein und meißeln Sie den erforderlichen Platz mit einem Meißel aus.

Schritt 6: Endbearbeitung

Die Endbearbeitung des Tors besteht in dem Aufbringen einer Schutzschicht, um zu verhindern, dass Ihr Holz fault und verrottet. Hierfür können Sie Gartenbeize verwenden.

Direkter Zugriff auf das gesamte Paket der Bauzeichnungen? Das geht mit diesem Link!

Doppeltor aus Holz
Doppeltor aus Holz

Tore aus anderen Materialien

Sie können auch andere Materialien als Holz wählen, um Ihr Tor zu errichten. Man findet oft auch Metalltore wie Aluminiumtore oder ein Gartentor aus Edelstahl.

Die Vorteile eines Metalltors

  1. Sehr cool
  2. Schönes Erscheinungsbild
  3. Unverwüstlich

Die Nachteile eines Metalltors

  1. Im Winter muss man aufpassen, wenn es stark friert, sonst klebt man am Metall fest. Das kann Gefrierwunden verursachen.
  2. Teuer bei der Anschaffung.
  3. Das Selbermachen ist für viele Heimwerker nicht einfach.

Ein Gartentor Metall passt vor allem zu einem modernen Haus und zu einem Garten in einem industriellen Stil. Die Metalltore werden aber auch oft als Eingangstore zu Fabrikgeländen genutzt, um unerwünschte Besucher fernzuhalten.

Gartentor aus Holz selber bauen

Gerüstholz ist immer noch riesig beliebt. Wenn Sie sich für einen Zaun aus Gerüstholz entschieden haben, möchten Sie natürlich auch ein Gartentor aus Gerüstholz. Ist es schwierig, so ein Gartentor aus Gerüstholz herzustellen? Nein, es ist gar nicht schwierig. Mit Hilfe unserer Konstruktionszeichnungen geht es Schritt für Schritt. Die Materialien sind auf der Stückliste aufgeführt.

  1. Legen Sie die Bretter auf einen flachen Boden.
  2. Legen Sie die Querverbindungen und Verstrebungen darauf.
  3. Alles dann zusammenschrauben.
  4. Zeichen Sie die Ladenbänder dort auf und schrauben Sie dann fest.
  5. Zeichnen Sie die Lage des Schlosses am Gartentor ein.
  6. Positionieren Sie die Pfosten, an denen Sie das Gartentor aus Gerüstholz befestigen möchten.
  7. Schrauben Sie die Kloben bei den Pfosten an die dort gewünschten Stellen. Diese übernehmen Sie vom Gartentor.
  8. Hängen Sie das Gartentor auf und bestimmen Sie dann die gewünschte Position des Türschlosses.
  9. Bringen Sie oben einen Torriegel an.

Herstellung eines Tors aus Paletten

Sie können sich auch ein Tor aus Palettenholz bauen. Das ist eine sehr billige Lösung und ist sehr kreativ. Dazu tun Sie Folgendes:

  1. Besorgen Sie sich ein paar Paletten
  2. Zerlegen Sie die Paletten
  3. Legen Sie die gewünschten Maße fest und sägen Sie das Palettenholz auf Maß
  4. Legen Sie die vertikalen Balken auf einen flachen Boden
  5. Schrauben Sie dann die horizontalen Balken darauf und stellen Sie sicher, dass alles rechtwinklig ist
  6. Schrauben Sie nun die Scharniere an und hängen Sie das Tor aus Palettenholz an der gewünschten Stelle auf

So können Sie schnell und einfach Ihr eigenes Tor aus altem Palettenholz herstellen.

Ein Zauntor selber bauen

Ein schönes Tor zum Absperren einer Wiese ist zum Beispiel ein Zauntor. Mit Hilfe unserer Konstruktionszeichnungen ist es sehr einfach, so ein Tor zu bauen. Einige Beispiele für Zauntore finden Sie unten:

Zauntor selber bauen
Zauntor selber bauen
Zauntor bauen
Zauntor bauen
Zauntor bauen
Zauntor bauen

Schritt-für-Schritt-Anleitung, um ein Zauntor herzustellen

  1. Messen Sie die gewünschte Öffnung für Ihren Zaun ab
  2. Wählen Sie die richtige Bauzeichnung
  3. Selber machen und aufstellen

Schritt 1: Messen Sie die gewünschte Öffnung Ihres Zauns

Die gewünschte Öffnung hängt davon ab, welchen Platz Sie haben und was Sie durch Ihr Tor auf Ihre Weide transportieren möchten. Wenn Sie mit einem Traktor durchfahren wollen, ist es wichtig, dass Sie dies wirklich tun können. Vor allem, wenn die Wiese größer ist und wenn Sie sie auch mähen wollen. Das ist nur ein Beispiel, was man berücksichtigen soll.

Schritt 2: Wählen Sie die richtige Zeichnung

Auf der Grundlage der gewünschten Öffnung können Sie eine Zeichnung aus unserem Paket mit den Bauzeichnungen wählen. Sie können sich auch für ein Doppeltor entscheiden, wenn Sie zwei Tore verwenden. Dadurch können Sie eine größere Toröffnung erreichen.

Schritt 3: Selber machen und aufstellen

Bauen Sie nun das Zauntor auf der Grundlage dieser Schritt-für-Schritt-Erklärung und der Bauzeichnung.

  1. Sägen Sie die Bretter auf Maß.
  2. Legen Sie die horizontalen Bretter auf einen flachen Boden.
  3. Legen Sie dann die vertikalen Bretter entsprechend der Zeichnung auf die horizontalen Bretter. Befestigen Sie sie vorübergehend mit Leimklammern.
  4. Messen Sie das Zauntor rechtwinklig aus. Die Winkelmaße müssen zueinander gleich sein. Dann ist das Ganze rechtwinklig.
  5. Zuerst verschrauben Sie die vertikalen Bretter mit den horizontalen Brettern.
  6. Schrauben Sie dann die Streben so an, dass das Zauntor nicht durchhängt.
  7. Bestimmen Sie die Position der Ladenbänder und markieren Sie diese.
  8. Bohren Sie die Löcher für die Schlossschrauben und montieren Sie die Ladenbänder.
  9. Positionieren Sie zuerst den Pfosten, an dem Sie das Zauntor aufhängen möchten, indem Sie ein großes Loch bohren oder graben und den Pfosten in das Loch setzen. Stellen Sie sicher, dass der Pfosten eben steht stützen Sie den Pfosten mit provisorischen Streben ab. Gießen Sie vorgefertigten Schnellbeton in das Loch um den Pfosten. Warten Sie, bis der Beton ausgehärtet ist, und entfernen Sie dann die Streben.
  10. Bestimmen Sie die Position des unteren Bolzens. Die richtige Höhe ist wichtig. Damit Ihr Zauntor leicht geöffnet werden kann, behalten Sie 10 cm Spielraum unter Ihrem Zauntor.
  11. Wenn Sie den unteren Bolzen platziert haben, können Sie anhand des gebauten Zauntors auch die Position des anderen Bolzens bestimmen.
  12. Hängen Sie das Zauntor an die Bolzen und bestimmen die Position des anderen Pfostens.
  13. Bohren oder graben Sie ein Loch wie in Schritt 9 beschrieben.
  14. Führen Sie die Endbearbeitung durch, dann ist Ihr Zauntor fertig.

Einen Zaun bauen

Möchten Sie neben einem Gartentor Holz selber bauen zusätzlich auch einen kompletten Zaun bauen? Dann finden Sie auch dafür die richtige Bauzeichnung. Die Bauzeichnungen für verschiedene Arten von Zäunen sind ebenfalls in meinem Bauzeichnungspaket. Mit diesen Zeichnungen können Sie für jeden Garten einen schönen Zaun bauen, um Ihrem Garten neuen Schwung zu geben. Möchten Sie alles über den Bau Ihres eigenen Zauns wissen? Und sind Sie soweit, Ihr eigenes Holztor zu bauen? Dann finden Sie jetzt heraus, wo Sie die Bauzeichnung finden können!

Direkter Zugriff auf das gesamte Paket der Bauzeichnungen? Das geht mit diesem Link!

Holztor bauen
Holztor bauen

Holztor bauen: Der Bauplan für ein Holztor

Haben Sie die Bauzeichnung für ein Holztor schon gefunden? Sie finden sie bei Freds Bauzeichnungen! Dort gibt es auch tausende Zeichnungen für die Herstellung aller Arten von Möbeln. Das Bauzeichnungspaket von Fred ermöglicht es Ihnen, die schönsten Möbel selber zu bauen und den Besuch bei einem Möbelhaus überflüssig zu machen. Weil Sie es mit den Bauzeichnungen von Fred selber bauen können.

Einen Zaun oder ein Holztor zu bauen, das ist natürlich ein schönes Projekt, das man selbst machen kann. Aber mit den Konstruktionszeichnungen von Fred kann man noch viel mehr erreichen. Denken Sie an ein Bücherregal oder an einen Schreibtisch, den Sie ganz allein bauen können. Die Kosten werden immer niedriger, je öfter Sie sich dazu entscheiden, es selbst zu machen. Worauf warten Sie noch?

Möchten Sie mehr über das Bauzeichnungspaket und über die Baupläne wissen, die Sie dort finden können?

Ein Holztor bauen, geht mit guten Bauzeichnungen. Was wollen Sie tun? Welches Tor möchten Sie bauen? Schreiben Sie hier Ihre Meinung:

Direkter Zugriff auf das gesamte Paket der Bauzeichnungen? Das geht mit diesem Link!

Die 7 größten Fehler, die Handwerker machen

Entdecken Sie die 7 größten Fehler, die Handwerker machen, und wie Sie sie verhindern können.

Zusammenhängende Posts

Schreibe einen Kommentar

Kategorien

.

Fred's Bauanleitungspaket

Die 7 größten Fehler, die Handwerker machen

Entdecken Sie die 7 größten Fehler, die Handwerker machen, und wie Sie sie verhindern können.

WARTEN!

Entdecken Sie die 7 größten Fehler, die Handwerker machen, und wie Sie sie verhindern können: