Einen Offenstall Pferd bauen, wie macht man das?

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest

Warum sollten Sie für Ihr Pferd einen Offenstall bauen wollen? So eine Weidehütte bietet Ihrem Pferd die Möglichkeit, sich im Außenbereich vor Wind und Regen zu schützen. Leider ist es in den Niederlanden nicht vorgeschrieben, einen Offenstall für Ihr Pferd oder für andere Tiere im Freien (Kühe, Schottische Hochlandrinder oder Kleintiere wie Schafe, Alpakas und Ziegen) bereit zu stellen. In Belgien ist so ein Offenstall obligatorisch.

Aber zum Glück gibt es in den Niederlanden viele Tierhalter, die dafür sorgen, dass ihr Pferd einen guten Offenstall hat.

Direkter Zugriff auf das gesamte Paket der Bauzeichnungen? Das geht mit diesem Link!

Brauchen Sie eine Genehmigung für Ihren Offenstall?

Bevor Sie einen Offenstall selber bauen, müssen Sie darauf achten, dass Sie ihn nicht einfach nach Lust und Laune aufstellen dürfen. Es kann nötig sein, dafür eine Baugenehmigung zu beantragen. Überprüfen Sie das immer.

Wenden Sie sich bei solchen Angelegenheiten immer an die örtliche Behörde, damit Sie wissen, ob ein Genehmigungsantrag erforderlich ist.

Meistens wird die betreffende Kommunalbehörde eine Baugenehmigung erteilen. In einigen Fällen erhalten Sie jedoch möglicherweise keine Genehmigung. Das hängt ganz von dem Ort ab, an dem Sie den Offenstall bauen wollen. Wenn Sie keine Baugenehmigung erhalten, ist es sinnvoll, nach Alternativen wie einem Container zu suchen, auch wenn das nicht ideal ist.

Wie für das eigene Pferd einen Offenstall selber bauen?

Vorbereitungen

Berücksichtigen Sie die häufigste Regen- und Windrichtung. Die Westseite ist bei uns die wichtigste Wind- und Regenseite. Achten Sie darauf, dass die geschlossene Seite Ihrer Weidehütte der Regenseite zugewandt ist, damit Ihr Pferd dort immer Schutz finden kann.

Der Boden vom Offenstall

In Ihrem Offenstall wollen Sie bestimmt kein Schlamm- und Matschbecken haben. Um so etwas zu verhindern, ist es nötig, den Boden zu befestigen. Sie können sich für die haltbarste Lösung entscheiden, nämlich einen Betonboden mit Betonfundamenten für die Pfeiler zu gießen.

Für diesen Betonboden und die Fundamente brauchen Sie genügend Bewehrungsstahl, damit alles gut belastbar ist. In jedes Fundament kommt auch noch eine M16 Gewindestange. Sie wird für die spätere Montage der Pfeiler benötigt.

Eine andere Möglichkeit ist es, alles nach dem Anbringen der Betonfundamente mit Klinkern oder Fliesen zu pflastern.

Die teure Variante ist der Betonboden im Vergleich zum Klinkerboden.

Bevor Sie mit dem Betonboden oder der Pflasterung beginnen, ist es wichtig, dort erst den Boden auszuheben und ein stabiles Sandbett anzulegen. Mit Hilfe einer Rüttelplatte können Sie den Sand dann fest vibrieren.

Wenn Sie keine Vibrationsplatte haben und auch keine Möglichkeit, eine Platte in der Nähe zu mieten, können Sie das Problem auch anders lösen. Setzen Sie das komplette Sandbett unter Wasser. Nachdem das Wasser eingezogen ist, macht man es solange immer wieder, bis kein Sand mehr absinkt. Vergessen Sie nicht, den abgesunkenen Sand wieder nachzufüllen.

Das Holzgerüst für Ihren Offenstall aufstellen

Offenstall Pferd bauen
Offenstall Pferd bauen

Nachdem die Fundamente und der eventuell angebrachte Betonboden ausgehärtet sind, können Sie nun mit dem Bau des Rahmens beginnen. Zuerst setzt man die Pfeiler auf die Fundamente. Jeder Pfeiler wird am Ende mit einer quadratischen Edelstahlplatte in seiner Größe versehen.

In diese Edelstahlplatte bohren Sie mehrere Löcher von ø 5,5 mm und ein Loch von ø18 mm in die Mitte. Über dieses große Loch schweißt man eine M16 Mutter. Schweißen Sie diese Mutter rundum stabil an, damit sie fest sitzt.

Schweißen
Schweißen

Dann dreht man die Pfeiler auf die Gewindestangen, die aus den Fundamenten herausragen. Alles muss gerade und eben sein. Nehmen Sie Hilfsstützen, um die Pfeiler gerade zu halten.

Bringen Sie dann die Balken an, die die Pfeiler verbinden, und befestigen Sie die Streben. Dadurch entsteht ein stabiler Rahmen. Dann werden die Dachsparren angebracht.

Ihren Offenstall wasser- und winddicht machen

Jetzt, wo das Gerüst steht, ist es am besten, das Dach zu schließen. Das geht entweder mit wasserfesten Kunststoffplatten oder mit Douglas Dachplatten oder mit einer Dachschalung. Dafür verwenden Sie Feder- und Nutbohlen. An der Außenseite des Dachs bringen Sie die Eindeckung an. Das können Dachziegel oder Bitumen sein.

Für die Rückwand und die Seitenwände können Sie Falzbretter verwenden.

Falls nötig, bringen Sie auch noch die Dachrinnen an, dann ist alles fertig.

Bauanleitung für einen Offenstall für Ihr Pferd

Sie denken jetzt vielleicht, dass sich das alles sehr gut anhört, aber wie kann ich mir Schritt für Schritt so einen Offenstall selber bauen? Mit Hilfe unserer Bauanleitung lassen sich die oben genannten Arbeitsschritte sehr einfach befolgen. Mit ihr haben Sie sogar noch einen größeren Vorteil: Sie brauchen nur auf den Bauplan mit der praktischen Stückliste zu achten, können das Material im Nu kaufen und den Offenstall bauen. Möchten Sie direkten Zugang zu diesen Bauanleitungen?

Direkter Zugriff auf das gesamte Paket der Bauzeichnungen? Das geht mit diesem Link!

Die 7 größten Fehler, die Handwerker machen

Entdecken Sie die 7 größten Fehler, die Handwerker machen, und wie Sie sie verhindern können.

Zusammenhängende Posts

Schreibe einen Kommentar

Kategorien

.

Fred's Bauanleitungspaket

Die 7 größten Fehler, die Handwerker machen

Entdecken Sie die 7 größten Fehler, die Handwerker machen, und wie Sie sie verhindern können.

WARTEN!

Entdecken Sie die 7 größten Fehler, die Handwerker machen, und wie Sie sie verhindern können: