Fertighaus bauen? Lies hier, wie du das machst!

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest

Ein Fertighaus? Wahrscheinlich hast du noch nie davon gehört, es ist ja auch ein ziemlich neues und einzigartiges Konzept. Früher hat niemand Fertighäuser gebaut, aber heutzutage entscheidet man sich immer öfter dafür, auf diese Weise ein Haus zu bauen. Ein Fertighaus bauen ist in! Deswegen erkläre ich dir in diesem Artikel was ein Fertighaus genau ist, und wie du selber ein Fertighaus bauen kannst.

Was ist ein Fertighaus?

Kurz erklärt: normalerweise suchst du ein Grundstück für deine Wohnung, bringst alle Materialien dahin und fängt dann mit dem Bau an. Du fundamentierst das Haus und baust dann das ganze Haus. Ein Fertighaus bauen geht umgekehrt. Du baust das Haus, aber noch nicht auf dem Grundstück, wo es letztendlich auch aufgestellt wird.

So kann ein Fertighaus nach dem Bau noch versetzt werden. Was brauchst du dafür? Erstens einen guten Fertighaus Bauplan. Wenn du dann mit dem Fertighaus bauen anfängst, musst du die endgültige Lage noch nicht kennen. Das ist der Vorteil: Du hast mehr Zeit, um eine Entscheidung über die Lage zu treffen und dadurch mehr Flexibilität. An sich ist das einer der größten Vorteile eines Fertighauses.

Wie gehe ich vor?

Du kannst natürlich ein Bauunternehmen das ganze Fertighaus bauen lassen. Das ist einfach, aber es ist doch viel toller und herausfordernder selbst dein Fertighaus zu bauen, oder? Natürlich musst du dann wissen, wie du da vorgehst. Hier einige Tipps:

  • Wähle ein gutes Grundstück für dein Fertighaus. Achte auf die Lage: am besten nicht zu teuer und in einer angenehmen Gegend. Wähle eine Gegend, wo du dich wohl fühlst und gerne leben würdest.
  • Du kannst die Basisbestandteile des Fertighauses schon kaufen und bauen. Das Fertighaus wird nicht komplett fertig versetzt, aber die Basiselemente der Wohnung schon. Du kannst die Innen- und Außenmauern, den Boden und das Dach schon bauen
  • Es ist möglich, dein Fertighaus als Holzskelettbau zu bauen. Das ist eine schnelle Bauart; außerdem passen alle Teile dadurch gut zusammen und du kannst sie auch gut bearbeiten

Was machst du, wenn die Basis deines Fertighauses fertig ist?

Jetzt weißt du, was die Basis des Fertighauses ist. Sorge dafür, dass du ein gutes, günstiges Grundstück und die Basisteile wie Boden und Innen- und Außenmauern hast. Andere Teile wie Türe und Fenster kannst du später noch hinzufügen. Wenn du das richtige Grundstück gefunden hast, kannst du dein Fertighaus versetzen und mit dem Bau der anderen Teile anfangen.

Brauchst du noch Baupläne für Möbel in deinem Fertighaus?

Dabei kann ich dir helfen: Ich habe tausende Baupläne für dich! So kannst du mit meinen Bauplänen eine Treppe für dein Fertighaus bauen oder einen Esstisch aus Eichenholz. Auch für ein Bett, einen Schreibtisch und noch viele andere Möbel habe ich Baupläne!

Tausende meiner Baupläne sind zusammengebracht in meinem Bauplan-Package. Alle Baupläne sind übersichtlich und verständlich, damit jeder es schafft, mit ein bisschen Holz ein schönes Möbelstück zu bauen.

Willst du mehr über dieses Package erfahren? Oder willst du dieses Package möglichst schnell kaufen? Dann klicke hier!

Fertighaus bauen
Fertighaus bauen

Die 7 größten Fehler, die Handwerker machen

Entdecken Sie die 7 größten Fehler, die Handwerker machen, und wie Sie sie verhindern können.

Zusammenhängende Posts

Schreibe einen Kommentar

Kategorien

.

Fred's Bauanleitungspaket

Die 7 größten Fehler, die Handwerker machen

Entdecken Sie die 7 größten Fehler, die Handwerker machen, und wie Sie sie verhindern können.

WARTEN!

Entdecken Sie die 7 größten Fehler, die Handwerker machen, und wie Sie sie verhindern können: